Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

11.12.2018

LogiMAT 2019 - FORUM: Digitale Technologien für bessere logistische Prozesse

Wie Start-ups und Corporate Start-ins neue Ideen zu neuen Produkten entwickeln

Donnerstag, 21. Februar 2019 von 10:00 bis 11:15 Uhr, Forum C, Halle 4

Moderation: Thorsten Hülsmann, Geschäftsführer, EffizienzCluster Management GmbH und Digital.Hub Logistics, Dortmund

 

Digital.Hub Logistics: Das Forum zeigt innovative Ideen auf dem Weg zum erfolgreichen Geschäftsmodell.
Kreativität trifft auf Expertise: Start-ins und Digitalteams etablierter Unternehmen nutzen die Vorteile digitaler Technologien und bewährter Methoden gleichermaßen, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Die Zusammenarbeit mit Start-ups rückt dabei zunehmend in den Fokus. Das Forum „Digitale Technologien für bessere logistische Prozesse“ auf der LogiMAT 2019 zeigt anschaulich, wie Start-ups und Corporate Start-ins im Digital.Hub Logistics in Dortmund innovative Ideen zur Marktreife bringen. Schneller, höher, weiter: Die Digitalisierung verändert Wirtschaft, Geschäftsmodelle und Unternehmensabläufe. Ihre technologische Entwicklung erfordert flexible Prozesse, einen hohen Innovationsgrad und ein Bewusstsein für neue Märkte. Gleichzeitig sind viele Unternehmen in ihren standardisierten Strukturen gefangen. Für neue Ideen, die als Nischeninnovation beginnen und als revolutionäres Produkt oder marktprägende Dienstleistung enden, bleiben kein Raum, keine Zeit und keine Ressourcen.

 

Unternehmen müssen umdenken
„Hier müssen Unternehmen umdenken“, ist Thorsten Hülsmann vom Management Team des Digital.Hub Logistics überzeugt. Die Hub Agency mit Sitz in Dortmund treibt die Digitalisierung der Logistikbranche in Deutschland voran und unterstützt Unternehmen, die potenzialträchtige neue digitale Produkte an den Markt bringen wollen. Dabei führt der Weg über Start-ups und so genannte Start-ins: Spezielle Digitalteams beschäftigen sich innerhalb eines Unternehmens aber unabhängig vom Tagesgeschäft und außerhalb der üblichen Produktentwicklungsprozesse mit Innovationen. „Nur so können Ideen, die in etablierten Unternehmen gemacht werden, auch weitergedacht, verfolgt und umgesetzt werden“, weiß Thorsten Hülsmann. Wie das funktionieren und in Kooperation mit Start-ups weiterentwickelt werden kann, zeigen Start-ins und Start-ups des Digital.Hub Logistics mit einem Fachforum am 21. Februar 2019 von 10:00 bis 11:15 Uhr in Halle 4, Forum C.

 

Erfahrungsberichte aus der Praxis
Das Programm umfasst eine Einführung zur „Herausforderung Digitale Transformation“ und praxisnahe Erfahrungsberichte junger Unternehmen. Neben der MotionMiners GmbH und dem Start-up doks.innovation stellen auch die BG.evolution, ein Start-in der BEUMER Group, und META AND YOU, Teil der META Regalbau GmbH, ihre innovativen Ideen sowie die Chancen und Herausforderungen bei der Umsetzung vor. In einer abschließenden Paneldiskussion stehen Fragen wie „Wie können Produkte rasch mit Pilotkunden validiert werden?“ im Mittelpunkt. „Bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle ist ein schnelles, agiles Handeln eine wichtige Voraussetzung“, erklärt Programm-Manager Christian Prasse vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML. „Wir zeigen in dem Forum, wie junge Start-ups und Start-ins diese und viele weitere Herausforderungen, auch gemeinsam mit dem Digital.Hub Logistics, meistern können.“

 

ÜBER UNS
Der Digital.Hub Logistics in Dortmund, getragen von den Fraunhofer-Instituten für Materialfluss und Logistik IML sowie für Software- und Systemtechnik ISST, der EffizienzCluster Management GmbH und der Duisburger Hafen AG, treibt die Digitalisierung der Logistikbranche in Deutschland voran – ob Waren- oder Datenlogistik, Transport-, Unternehmens- oder Finanzlogistik. Er stärkt das gewachsene und dynamische Ökosystem der digitalen Logistik im Ruhrgebiet – bestehend aus Forschung und Lehre, Industrie und Mittelstand, Netzwerken und Testbeds – und ergänzt es um die Bereiche Smart Talents, Kapital und Start-ins. Damit schafft der Digital.Hub Logistics ein hoch spannendes Umfeld für Unternehmen, die potenzialträchtige neue digitale Produkte an den Markt bringen wollen. Der Digital.Hub Logistics geht zurück auf eine Initiative des Digitalverbands Bitkom und ist Teil der Digital.Hub Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit insgesamt zwölf Hubs. Eine gemeinsame Dachmarke (de:hub) und eine gemeinsame Hub Agency erleichtern die Vernetzung und den Austausch von Know-how. 

 

Bei Rückfragen:
Corinna Ten-Cate
Tencate. Texte auf den Punkt
Amundsenstraßae 5
58300 Wetter
+49 2335.846461
+49 177.6775689
E-Mail: info@tencate-texte.de
Web: www.tencate-texte.de

 

Hinweis: Für den redaktionellen Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen bzw. Institut verantwortlich, das dieses Forum veranstaltet.