Direkt zum Inhalt
26.11.2013

FORUM: Ausschreibung für Lager: So gehen Sie richtig vor

Wie Auftraggeber, Planer und Generalunternehmer Ärger vermeiden

Dienstag, 25. Februar 2014 von 14:30 bis 16:00 Uhr, Forum I, Halle 1
Simultanübersetzung Deutsch / Englisch

Moderation: Thilo Jörgl, Chefredakteur LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München

Unternehmen, die ein Lager planen, nehmen Ausschreibungen oft auf die leichte Schulter. Nicht diffuse Leistungsanforderungen, sondern ein exakt formuliertes Lastenheft sind die Basis für ein erfolgreiches Projekt. Die Praxis sieht aber anders aus: Bei „offenen Ausschreibungen“ kommen häufig Angebote heraus, die nicht vergleichbar sind. Und bei den Nachverhandlungen werden Äpfel mit Birnen verglichen. Die Folge: Der Auftraggeber bekommt nicht unbedingt die beste Lösung, die Marge des Lieferanten schrumpft. Das Forum zeigt, wie alle Beteiligten ein Projekt am besten angehen.

Die Teilnehmer auf dem Podium werden unter anderem die folgenden Fragen beantworten:

  • Welche Argumente sprechen für einen Planer und welche dagegen?
  • Welche Argumente sprechen für einen planenden Generalunternehmer und welche dagegen?
  • Wie lauten die wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein Lagerprojekt?
  • Wie sehen faire Verträge aus?
  • Warum sind schlüsselfertige Projekte eine Illusion?
  • Welche Hausaufgaben muss ein Auftraggeber erledigen?
  • Wie werden Kosten für Nachbesserungen oder Veränderungen fixiert?

Zu Beginn des Forums wird der Wissenschaftler Prof. Dr. Thorsten Schmidt von der TU Dresden erläutern, wie er das Thema aus Sicht der Forschung sieht. Zusammen mit einem Handelsvertreter wird er dann mit Generalunternehmern und Planern die Problematik unter der Leitung von LOGISTIK HEUTE-Chefredakteur Thilo Jörgl diskutieren.

Hinweis:
Für den redaktionellen Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen bzw. Institut verantwortlich, das dieses Forum veranstaltet.

Werbung