Direkt zum Inhalt
21.02.2013

LogiMAT 2013 in Stuttgart – Abschlussbericht

LogiMAT internationaler als je zuvor

Europas größte jährlich stattfindende Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss verzeichnet mehr Besucher und Aussteller denn je. Unternehmen und Fachpublikum goutieren die klare Strukturierung der Branchensegmente in beiden Flügeln des Stuttgarter Messegeländes. LogiMAT wird immer internationaler.

Mit einem erneuten Wachstum bei Ausstellungsfläche, Besucher- und Ausstellerzahl sowie einer deutlichen Internationalisierung zieht die LogiMAT 2013, 11. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, eine positive Bilanz der drei Messetage. Unter dem Motto „Intralogistik ohne Umwege – Marktplatz der Innovationen“ präsentierten vom 19. bis 21. Februar 1.003 Aussteller (+ 9,1 Prozent gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2012) aus 26 Ländern – darunter 130 Neuanmeldungen – in Stuttgart die neuesten Produkt- und Lösungsangebote der Branche. Erstmals belegte die LogiMAT 2013 dabei sechs Hallen im Nord- und Südflügel des Stuttgarter Messegeländes – insgesamt 74.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche (+ 16,5 Prozent). Mit 181 internationalen Unternehmen (+ 2,5 Prozent) kam fast jeder fünfte Aussteller der LogiMAT aus dem Ausland. Ihre Quote stieg auf 18 Prozent. Neben den Unternehmensrepräsentanten aus Deutschland waren die Niederlande, die Schweiz, Italien und Österreich die am stärksten vertretenen Nationen. 14 Aussteller der diesjährigen LogiMAT-Aussteller haben ihren Firmensitz in Übersee, vor allem in Australien, China und den USA. „Diese Ergebnisse zeigen, dass die LogiMAT als größte jährlich stattfindende, internationale Intralogistikmesse inzwischen in Europa etabliert ist“, urteilt Messeleiter Peter Kazander. „Dass sich die LogiMAT zunehmend auch im Fokus von Ausstellern aus Übersee befindet, zeugt von der hohen Bedeutung, die der LogiMAT auch außerhalb Europas als Plattform zur Unternehmens- und Leistungspräsentation wie auch zur Anbahnung internationaler Geschäftsbeziehungen zugesprochen wird.“

Ähnliche Entwicklungen bei den Publikumszahlen. Trotz Wetterkapriolen und Streiks an mehreren Zubringerflughäfen zählte die LogiMAT an den drei Messetagen insgesamt 29.500 Fachbesucher (+ 1,5 Prozent). „Mit 8,9 Prozent verzeichnet der Anteil der Flugreisenden unter den Messebesuchern gegenüber dem Vorjahr einen erheblichen Einbruch“, sagt Kazander. Dennoch, so die aktuellen Untersuchungsergebnisse des unabhängigen Baseler Marktforschungsinstitutes Wissler & Partner, hatte rund ein Viertel der Fachbesucher eine Anreise von mehr als 300 Kilometern hinter sich. Jeder achte Messebesucher (+ 2 Prozent) reiste aus dem Ausland an – davon zehn Prozent aus Übersee.

Insgesamt zeigte sich das Fachpublikum mit der LogiMAT 2013 sehr zufrieden: 86,2 Prozent beurteilten die Intralogistik-Messe mit „sehr gut“ bis „gut“ (Schulnoten 1 und 2). „Die LogiMAT, das belegen gleichermaßen das Abschlussergebnis dieses Jahres wie auch aktuelle Umfragen, gilt in der internationalen Intralogistik-Branche als eine der wichtigsten Logistikleitmessen“, erklärt Kazander. „Ihr Charakter einer Informations- und Arbeitsmesse schlägt sich in der zunehmenden Zahl nationaler und internationaler Geschäftsabschlüsse nieder, die direkt auf der Messe unterzeichnet wurden.“ 41 Prozent der Besucher kamen mit einem konkreten Investitionsvorhaben nach Stuttgart.

Damit unterstreicht die LogiMAT in diesem Jahr erneut ihre Funktion als jährliches Barometer für die Entwicklung der Intralogistik-Branche, ihre Innovationskraft und konjunkturelle Lage. Internationale Projekte und die Exportbranche boomen. „Die Prognosen sind auch für die kommenden Jahre hervorragend“, so Kazander. „Durch die prägenden Intralogistik-Trends, wie Ressourceneffizienz, Informationsmanagement und Automation, sowie einige Rückstaus bei Investitionen deuten alle Zeichen auf weiteres Branchenwachstum.“ Die zunehmende Internationalisierung und die optimistischen Konjunkturaussichten für die Branche würden nicht ohne Auswirkungen auf die LogiMAT 2014 bleiben. „Aus Sicht von Ausstellern, Fachpublikum und Messeleitung hat sich die neue Hallenbelegung auf beiden Flügeln des Messegeländes bewährt und war von positiven Effekten begleitet“, resümiert Messeleiter Kazander. „Auf diese Weise konnten wir die einzelnen Segmente der Intralogistik trotz wachsender Messestände und Ausstellerzahlen weiterhin klar gliedern und den Besuchern direkte Anläufe bieten. Dieses Konzept werden wir im kommenden Jahr weiter optimieren. Die LogiMAT bleibt die Internationale Intralogistikmesse der kurzen Wege und des kompakten Branchenüberblicks.“

Die nächste LogiMAT findet vom 25. bis 27. Februar 2014 in Stuttgart statt.

ca. 4.200 Anschläge inklusive Leerzeichen

München 21.02.2013 - Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten an EUROEXPO GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 80912 München.

 

Aussteller-Statements LogiMAT 2013

„Wir finden auf der LogiMAT die perfekte Gelegenheit, Trends und Stimmungen aufzugreifen und natürlich unser Beratungsportfolio zu präsentieren. Nicht zuletzt aufgrund der steigenden Attraktivität der Messe entstehen auch immer wieder interessante Erstkontakte – oftmals der Beginn einer späteren Zusammenarbeit.“
Jürgen Hess, Fachbeirat LogiMAT; Geschäftsführer Miebach Consulting, Frankfurt am Main

„Die LogiMAT ist alljährlich Garant für hochwertige und interessante Gespräche und steigende Besucherzahlen. Sie zählt weltweit zu den führenden Logistikmessen. Wir freuen uns sehr, als Aussteller wieder dabei zu sein und drei hoffentlich spannende, erfolgreiche Messetage in Stuttgart erleben zu dürfen.“
Matthias Kramm, Geschäftsführer Vanderlande Industries GmbH

„Wir freuen uns auf die LogiMAT 2013 und erwarten wieder einen erfolgreichen Messeverlauf. Jedes Mal nehmen wir anschließend positive Erfahrungen mit: Eine erfreuliche Besucherfrequenz, wichtige Kontakte und eine hohe Qualität der Gespräche.“
Andreas Oy, Vertriebsleiter SSI Schäfer Noell GmbH

„Die LogiMAT ist in jedem Jahr die wichtigste Logistikmesse für uns und immer wieder eine gute Networking-Möglichkeit.“
Detlef Spee, Abteilungsleiter Intralogistik und -IT Planung, Fraunhofer IML, Dortmund

„Die diesjährige LogiMAT ist die wichtigste Bühne der Intralogistikunternehmen. Bereits der erste Tag der LogiMAT 2013 ist sensationell verlaufen: mehr Besucher denn je, interessante Anfragen, Vertragsverhandlungen und bereits erste Auftragsabschlüsse direkt auf der Messe. Das habe ich in der LogiMAT-Historie noch nie erlebt.“
Volker Knuff, Geschäftsführer Aberle Logistics GmbH, Leingarten

„Die LogiMAT ist unsere Hauptveranstaltung in jedem Jahr. Wir treffen auf alte und neue Kunden und nutzen die Messe für interessante Fachgespräche. Eine Teilnahme ist für uns ein absolutes Muss.“
Oliver Wolf, Abteilungsleiter Software Engineering, Fraunhofer IML, Dortmund

„Die LogiMAT bietet einen idealen Rahmen, um in der Logistikbranche auch internationale Kontakte zu knüpfen und bereits bestehende Kontakte zu pflegen.“
Bertram Salzinger, Vorstandsvorsitzender der inconso AG

„Für uns ist die LogiMAT die Leitmesse der Logistikbranche. Wir möchten auf der LogiMAT unsere Kunden treffen, neue Kontakte zu Interessenten knüpfen und die Entwicklungen unserer Realisierungspartner kennen lernen.
Ralph Ehmann, Vorstand IWL AG

Die LogiMAT ist für uns ein wichtiger Baustein der Markteinführung unseres kamera-basierten Lesesystems VICAMsnap!. Wir erhoffen uns auf der LogiMAT qualitativ hochwertige Kontakte – präzise Aufgabenstellungen und konkrete Geschäftsabsichten sind uns wichtiger als eine hohe Besucherfrequenz.
Torben Posert, Teamleiter Vertrieb Logistik, VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH

„Die LogiMAT hat es geschafft, ein Marktplatz zu werden für Informationen und Produkte rund um die Intralogistik, von dem Betreiber, Hersteller und Dienstleister gleichermaßen profitieren.“
Christian Baerwolff, Leiter STILL Marketing

„Die LogiMAT hat sich sehr gut etabliert. Im letzten Jahr kamen viele Besucher mit konkreten Fragen auf der Suche nach der für ihren Betrieb optimalen Materialflusslösung auf den Messestand unserer Vertriebspartner Schöler Fördertechnik und Hofmann Fördertechnik. Aus zahlreichen Gesprächen entwickelten sich Aufträge.“
Marc Wehner, Leiter Vertrieb Zentraleuropa Linde MH

„Die LogiMAT ist immer gut. Wir können uns nicht beschweren – vor allem nicht von den Besucherzahlen her.“
Stephanie Linz, Westfalia Holding GmbH & Co. KG, Borgholzhausen

„Neue Kontakte, Networking, Neuheiten präsentieren – die LogiMAT ist dafür ein gutes Forum; auch in diesem Jahr mit gutem Verlauf.“
Valentin Adelfio, Leiter Marketing und Verkauf Stöcklin Logistik AG, Dornach (CH)

„Die LogiMAT, das spüren wir in diesem Jahr an den Anfragen und Kundenkontakten, ist nicht nur größer, sondern auch deutlich internationaler geworden. Wir blicken auf zwei erfolgreiche Tage zurück.“
Sascha Krauter, Leiter Vermietung Stapler Center Pieckert, Empfingen

„Wir sind seit sechs Jahren auf der LogiMAT vertreten – dieses Jahr ist mit Blick auf das Fachpublikum, Neukontakte und konkrete Anfragen für uns das beste.“
Stephan Pantelmann, Verkaufsleiter Stabau Anbaugeräte Schulte-Henke GmbH, Meschede

„Strothmann ist zum ersten Mal auf der LogiMAT. Wir sind von dem Besucheraufkommen, den qualifizierten Anfragen und den erfolgversprechenden Kontakten positiv überrascht. Die LogiMAT muss den Vergleich mit anderen großen Messen nicht mehr scheuen.“
Manuel Granz, Produktmanagement Strothmann Machines & Handling GmbH, Schloss Holte-Stukenbrock

„Wir haben in den vergangenen Tagen viele Aufträge und interessante Anfragen generiert. Der Messeverlauf ist sehr gut.“
Sabrina Völker, Assistentin der Geschäftsführung HaRo-Gruppe, Rüthen

„Die LogiMAT war schon immer gut – aber in diesem Jahr macht sie besonderen Spaß: Wir verzeichnen einige konkrete Abschlüsse und viele qualifizierte Anfragen, die überwiegend Kombi-Lösungen aus Technik und IT fokussieren.“
Harrie Swinkels, Geschäftsführer SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt

„Wir haben qualitativ gute Kontakte zu Entscheidern, Anwendern und qualifiziertem Fachpublikum gefunden. Der Messetermin liegt für uns etwas ungünstig, da in Düsseldorf zeitgleich eine IT-Messe veranstaltet wird. Das hätte anders koordiniert werden sollen.“
Stefan Karp, Geschäftsführer GOD Barcode Marketing mbH, Lobbach

„Für uns ist die LogiMAT national die wichtigste Messe. In diesem Jahr haben wir viele neue Kundenbeziehungen anbahnen können. Die Investition hat sich gelohnt. Die Messe hat alles richtig gemacht.“
Philipp Stanke, Verkaufsleiter Boplan Deutschland GmbH, Großostheim

„Die LogiMAT ist eine der Messen in Deutschland, die man besuchen muss, wenn man was mit Verpackung zu tun hat. Unser Ziel: mindestens 200 Kontakte, wie im Vorjahr.“
Martin Wiegel, Leiter Verkauf / Projektmanagement, Kiga Kunststofftechnik GmbH, Wilnsdorf

„Wir sind seit 2007 dabei. Die LogiMAT ist stetig gewachsen und für uns sehr wichtig geworden. Das ist für uns als Aussteller spürbar an der wachsenden Zahl fachkundiger Besucher.“
Christina Fallnich, Marketing Manager, HSM GmbH + Co. KG, Frickingen

„Die LogiMAT ist eine Bank für internationale Kunden- und Interessentengespräche. Sie ist gut, um netzwerke zu knüpfen.“
Marek Matuszewski, Vertriebsbeauftragter GOB Software & Systeme, Krefeld

„Wir sind von Anfang an bei der LogiMAT dabei, in diesem Jahr zum 11. Mal. Für uns ist sie die wichtigste Messe und auch immer zufriedenstellend.“
Tabea Weilbrenner, Marketing-Managerin Industriehallen, Losberger GmbH, Bad Rappenau

„Unser Ziel auf der LogiMAT ist der direkte Kontakt zu Endkunden, aber auch zu Generalunternehmern und Hallenbauern. Wir wollen auf die Bedeutung des Brandschutzes aufmerksam machen, der bei Ausschreibungen oft hinten an steht, und in den entsprechenden Angebotspaketen aufgenommen werden.“
Markus Kock, Leiter Anlagenbau, Wagner Group GmbH, Langenhagen

„Die LogiMAT ist die ideale Plattform, um Bestands- und potenziellen Neukunden unseres gesamtes Produktportfolio zu präsentieren. Wir verzeichnen in diesem Jahr viele Fachbesucher, die an konkreten Systemen interessiert sind und qualifizierte Beratung und Informationen wünschen.“
Susanne Frank, Unternehmenskommunikation AEB GmbH, Stuttgart

„Die neue Hallenaufteilung hat für uns keine negativen Auswirkungen auf die Besucherfrequenz gezeigt. Wir sind vielmehr mit der Anzahl und Qualität der Kontakte sehr zufrieden.“
Walter Löffler, Geschäftsführer Regalwerk, Korntal, Sprecher des Forums Betrieb (LogiMAT-Gemeinschaftsstand mit 11 Ausstellern)

„Der Messeverlauf in diesem Jahr war für uns insgesamt sehr gut. Die themenbezogene Aufteilung auf die Messehallen ist sehr gut gelungen.“
Mathias Thomas, Inhaber Dr. Thomas + Partner, Karlsruhe

Werbung