Direkt zum Inhalt
03.12.2014

IFT-Tag „Intralogistics – Future – Technology“; Sequenz 4

Wandel in der Automobillogistik

Neuartige Konzepte für die Belieferung der ARENA 2016 – Automobilmontage der Zukunft

 

Mittwoch, 11. Februar 2015 von 15:00 bis 16:00 Uhr, Forum VI, Halle 6

 

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. K.-H. Wehking, Leiter des Instituts für Fördertechnik und Logistik (IFT), Universität Stuttgart

 

Die Logistik in der Automobilindustrie ist heutzutage sehr weit entwickelt und leistungsstark. Sie hat die Aufgabe, das benötigte Material an den geforderten Positionen für die Montage zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig eine große Versorgungssicherheit aufrecht zu erhalten. Mit den bisherigen Montage- und Logistikkonzepten können gerade große Stückzahlen identischer Fahrzeuge kostengünstig produziert werden. Doch sowohl die Kundenwünsche als auch das Angebot der Fahrzeughersteller verändert sich ständig. In den letzten Jahren sind sowohl die Anzahl unterschiedlicher Fahrzeugtypen als auch die Ausstattungsmöglichkeiten massiv angestiegen. Dies führt zu notwendigen Änderungen in den Produktions- und Logistikabläufen. Bisherige Bandkonzepte für die Montage werden wirtschaftlich immer unattraktiver, da nur noch sehr wenige Fahrzeuge identisch sind. Hinzu kommen noch eine steigende Zahl an Antriebsalternativen (Elektro-, Hybrid-, Diesel- und Benzinmotoren). Für diese geänderten Anforderungen müssen Logistiklösungen inklusive neuartiger Lagerungs- und Transportkonzepte entwickelt werden.

In dieser Sequenz werden sowohl die Sichtweise der Montage als auch der Logistik vorgestellt. Dabei wird das Projekt ARENA 2036 und das Projekt FlexProLog präsentiert. Neueste Logistikkonzepte, die vom Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) für die geänderten Anforderungen der Automobilproduktion der Zukunft entworfen und simulativ untersucht wurden, werden zur Diskussion gestellt. Dazu passende Entwürfe für neuartige fahrerlose Transportsysteme (FTS), die vom IFT entwickelt wurden, werden ebenso präsentiert.

In dieser Sequenz erhalten Sie aktuelle Informationen über die anstehenden Veränderungen der Automobilmontage und zugehörigen Produktionslogistik und wie sich die Aufgaben der beteiligten Unternehmen (z.B. Logistikdienstleister) ändern werden. Es soll somit ein Anstoß für neue Lagerungs- und Transportkonzepte gegeben und auf die Bedeutsamkeit der neuen Anforderungen aufmerksam gemacht werden.

 

Hinweis: Für den redaktionellen Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen bzw. Institut verantwortlich, das dieses Forum veranstaltet.

 

 

Werbung