Direkt zum Inhalt
17.12.2012

FORUM: Routenzüge – Technikkonzepte und Trends

Standardisierung vs. Angepasste Lösungen

Donnerstag, 21. Februar 2013 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr, Forum I, Halle 1
Simultanübersetzung Deutsch/Englisch

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Willibald A. Günthner, Inhaber des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Technische Universität München

Viele Unternehmen integrieren in ihren Produktionssystemen die Forderung nach einer staplerfreien Fabrik, um u. a. die Gefahr von Unfällen zu reduzieren. Nicht zuletzt aus dieser strategischen Entscheidung heraus werden immer häufiger Routenzüge für den innerbetrieblichen Transport eingesetzt. Sie versprechen nicht nur mehr Verkehrssicherheit, sondern gleichermaßen transparente und effiziente Prozesse bei der Ver- und Entsorgung der Produktion. Obwohl das Aufgabenspektrum von Routenzügen sehr ähnlich ist, gibt es sowohl in den Abläufen als auch besonders bei der verwendeten Technik unterschiedlichste Ausprägungsformen in der Anwendung.

Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Anforderungen, die an die Routenzughardware gestellt werden, konnte sich bis dato keine Anhängertechnik flächendeckend am Markt durchsetzen. Die verschiedenen Bauformen bringen alle gewisse Vor- und Nachteile mit sich, die es im spezifischen Einzelfall abzuwägen gilt. Jedoch bietet bisher keine Anhängertechnik den optimalen Kompromiss aus Flexibilität hinsichtlich der Abwicklung unterschiedlicher Behältertypen, beidseitiger Zugänglichkeit, geringem Handlingaufwand und niedrigen Investitionen sowie Betriebskosten.

Bedingt durch die hohe Anzahl an verschiedenen Anforderungen existieren am Markt unterschiedlichste angepasste Lösungen. Vereinzelt setzen Anwender aber auch Hersteller auf standardisierte Routenzugtechnik. Experten aus der Industrie diskutieren daher im Fachforum die neusten Entwicklungen und Konzepte im Bereich Routenzugtechnik.

Kontakt für Rückfragen:
Technische Universität München
Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik
Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Willibald A. Günthner
Robert Micheli
Boltzmannstraße 15
85748 Garching b. München
Tel.: 089/289-15957 Fax: 089/289-15922
E-Mail: micheli@fml.mw.tum.de

Hinweis:
Für den redaktionellen Inhalt dieser Meldung ist das Unternehmen bzw. Institut verantwortlich, das dieses Forum veranstaltet
 

Werbung