Direkt zum Inhalt

Firmenportrait / Company profile




  


Die ZELL Group ist führender Hersteller von Werkstückträgersystemen und besitzt langjährige Erfahrung in der Oberflächenbearbeitung

Vom Strahlbetrieb zum Transportspezialisten

Der schwäbische Unternehmer Ingo Zell, entwickelte für seine Produktion zur Oberflächenbehandlung, nicht nur den eigenen Maschinenpark, sondern auch ein völlig neuartiges Werkstückträgersystem. Ganz nach dem Motto: „Das muss doch besser gehen!“ – wurde nach kurzer Entwicklungszeit, bereits 2008 der erste Werkstückträger verkauft zusätzlich zur bisherigen Dienstleistung. Die Zell Oberflächentechnik GmbH & Co. KG ist heute A-Supplier im Bereich Automotive. Mit der Zell Systemtechnik GmbH setzt Zell aktuell neue Standards bei der Fördertechnik und Intralogisitk von hoch qualitativen Bauteilen.

Individuelle Systeme mit standardisierten Komponenten

Die Systemtechnik verfügt aktuell über ein Portfolio von mehr als 1000 Standardkomponenten (genormt auf europäische Standardmaße, sowie Schäfer 1 und Schäfer 2). Aus diesen Komponenten lässt sich ein Werkstückträgersystem so konfigurieren, dass es individuell auf das Bauteil des Kunden angepasst ist. Verschiedene Größen, Farben und Beschriftungsmöglichkeiten, geben Kunden die Möglichkeit ihr System weiter zu individualisieren. Dabei passt immer ein Clip auf einen Werkstückträger und dieser wiederum in einen Korb. Für die Medizin-, Automobil- und Elektrotechnik hat ZELL zudem bereits mehrere Branchenlösungen entwickelt.

Produktneuheit ZELL® FactoryCarrier

Aufbauend auf das 2023 präsentierte ZELL® Factory System präsentiert der Hersteller nun den neuen FactoryCarrier. Der neue 3 in 1 Werkstückträger, ermöglicht Kunden den Transport und das Waschen ohne "Waschkorb". Das modulare System ist rollenbahnfähig in beide Richtung und mit allen standardisierten Behältern/KLT stapelbar. Die bessere Gewichtsverteilung ermöglicht nun auch die Handhabung besonders schwerer Bauteile. Mit ZELL® BOX, lassen sich jetzt auch Fächer flexibel abstecken. Damit liefert ZELL die lang ersehnte Transportlösung für Kunden mit einer hohen Bauteilvarianz, welche nun auf einem Träger flexibel unterschiedliche Kavitäten abbilden können.

Durch die Modularität ist es möglich mit gezielter Investition, langfristig mehrere Projekte innerhalb der Unternehmung abzudecken. Die exakte Positionierung der Bauteile, auf einer gleichbleibenden Matrix, unterstützt zudem den steigenden Automatisierungsdrang der Produktionsbetriebe. Internationale Patente auf zentrale Komponenten des Werkstückträgersystems bescheinigen die anhaltende Innovationsfähigkeit des Unternehmens, bei gleichbleibender Qualität (ISO:9001).

Anhaltende Innovation und globale Nachfrage

Erst kürzlich gelang ein neuer Durchbruch: Statt einzelner Clips für die Werkstückaufnahme, bietet ZELL seinen Kunden nun „Multiclips“ an. Diese reduzieren den Montageaufwand und erhöhen die Kapazität. Wichtige Komponenten, wie Werkstückträger und Körbe, können nun als Bausatz aus hochwertigem Polyamid-Kunststoff gefertigt werden. Dadurch verringert sich der Anteil des verbauten Edelstahls signifikant. Dieser Umstand trägt dazu bei, dass das gesamte System leichter und günstiger wird. Internationale Kunden setzen bereits auf die Vorteile des innovativen Werkstückträgersystems. ZELL hat die steigende Nachfrage erkannt und baut seine Kapazitäten mit einem weiteren Produktionsstandort in Deutschland aus. Expandiert wird aktuell in die europäischen Nachbarstaaten, sowie USA und Süd-Korea, Vietnam und Taiwan.




The ZELL Group is a leading manufacturer of workpiece carrier systems and has many years of experience in surface processing
 
From blasting company to transport specialist
 
The Swabian entrepreneur Ingo Zell, developed for his production for surface treatment, not only his own machinery but also a completely new workpiece carrier system. True to the motto: "This has to work better!" - after a short development period, the first workpiece carrier was sold in 2008 in addition to the previous service. Zell Oberflächentechnik GmbH & Co. KG is today an A-supplier in the automotive sector. With Zell Systemtechnik GmbH, Zell is currently setting new standards in conveyor technology and intralogistics for high-quality components.
 
Individual systems with standardized components
 
Systemtechnik currently has a portfolio of more than 1000 standard components (standardized to European standard dimensions, as well as Schäfer 1 and Schäfer 2). From these components, a workpiece carrier system can be configured so that it is individually adapted to the customer's component. Different sizes, colors, and labeling options give customers the ability to further customize their system. A clip always fits onto a workpiece carrier, which in turn fits into a basket. ZELL has also already developed several industry solutions for the medical, automotive, and electrical engineering sectors.

Product innovation ZELL® FactoryCarrier

Building on the ZELL® Factory System introduced in 2023, the manufacturer is now presenting the new FactoryCarrier. The new 3-in-1 workpiece carrier enables customers to transport and wash without a "washing basket". The modular system can be moved on roller conveyors in both directions and can be stacked with all standardized containers/KLT. The improved weight distribution now also makes it possible to handle particularly heavy components. With the ZELL® BOX, the compartments can now also be arranged flexibly. ZELL thus offers the long-awaited transport solution for customers with a high component variance, who can now flexibly map different cavities on one carrier.
 
Thanks to the modularity, it is possible to cover several projects within the company in the long term with targeted investment. The exact positioning of the components on a consistent matrix also supports the increasing automation drive of production companies. International patents on central components of the workpiece carrier system attest to the company's ongoing ability to innovate while maintaining consistent quality (ISO:9001).
 
Continued innovation and global demand
 
Just recently, a new breakthrough was achieved: instead of individual clips for workpiece mounting, ZELL now offers its customers "Multiclips". These reduce assembly effort and increase capacity. Important components, such as workpiece carriers and baskets, can now be manufactured as a kit from high-quality polyamide plastic. This significantly reduces the amount of stainless steel used. This helps to make the entire system lighter and more cost-effective. International customers are already relying on the advantages of the innovative workpiece carrier system. ZELL has recognized the increasing demand and is expanding its capacities with a further production site in Germany. The company is currently expanding into neighboring European countries, as well as the USA and South Korea, Vietnam and Taiwan.