Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Fachforen LogiMAT 2019

Hochkarätige Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren über die wichtigsten Themen und neuesten Trends der innerbetrieblichen Logistik auf Vortragsflächen inmitten der Messehallen.

 

Nicht "Fach-Chinesisch" sondern praxisnahe Wissensvermittlung auf Kongressniveau für Strategen und Praktiker aus Beschaffung, Produktion, Lager und Versand steht im Vordergrund.

 

FF 2019 - Wittmann, ibi

Dienstag,

11:00 -
12:15

Herausforderung B2B-E-Commerce

Im Spannungsfeld von Innovation und Routine

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Dr. Georg Wittmann, Research Director,
    ibi research an der Universität Regensburg

     

    Die Digitalisierung macht auch vor Herstellern und dem Großhandel in Deutschland nicht halt. Für die Zukunft erwarten Experten eine weitere Verlagerung betrieblicher Beschaffungsprozesse in das Internet. Wer im B2B-E-Commerce erfolgreich sein will, muss dabei jedoch einige Themen berücksichtigen, die aus dem Geschäft mit Konsumenten kaum bekannt sind. Erfahrene Praktiker berichten in spannenden Fachvorträgen über die Chancen und Herausforderungen des digitalen Handels im Bereich B2B und Großhandel. Sie zeigen Entwicklungen und Veränderungen auf, die sich durch die Digitalisierung der Wertschöpfungskette ergeben. Anschaulich und praxisnah erfahren die Zuhörer, wie sie den E-Commerce für ihr Geschäftsmodell nutzen können und welche technischen Unterstützungsmöglichkeiten es gibt.

     

     

    11:00 – 11:15 Uhr
    Begrüßung und Impulsvortrag „Herausforderungen des B2B-E-Commerce – eine Bestandsaufnahme“
    Dr. Georg Wittmann, Research Director

     

    11:15 – 11:40 Uhr
    Infrastruktur für den B2B-E-Commerce
    N.N.

     

    11:40 – 12:00 Uhr
    Zahlungsabwicklung und Risikomanagement im B2B-E-Commerce
    N.N.

     

    12:00 – 12:10 Uhr
    Fragen- und Diskussionsrunde
    Dr. Georg Wittmann, Research Director

     

    12:10 – 12:15 Uhr
    Ende und Zusammenfassung
    Dr. Georg Wittmann, Research Director

     

FF 2019 - Miosga, BITKOM

Dienstag,

14:45 -
16:00

Digitalisierung bringt Transparenz in die Handelslogistik

Wie digitale Technologien Ressourcen optimieren

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Julia Miosga, Bereichsleiterin Handel und Logistik, BITKOM e.V.

     

    In der Handelslogistik werden durch den sinnstiftenden Einsatz zum Beispiel von Smart Data, Artificial Intelligence, Blockchain, effektives Routenmanagement, Tracking und Tracing-Ressourcen gefördert. Transparenz sorgt zum einen für mehr Informationen bei den Verbrauchern aber auch einen besseren personalisierten Service für die Kunden. Auch im operativen Geschäft innerhalb der Unternehmen sowie ihren Geschäftspartnern helfen digitale Technologien, Routen zu optimieren, Flotten zu warten, Kosten zu senken, nachhaltig zu planen, Rohstoffe zu sparen und Umsätze zu steigen.

     

     

    5G für das IoT der Logistik: eine Anwendungsfallanalyse
    Anne Bernardy, Fachgruppe Informationstechnologiemanagement im Informationsmanagement FIR e.V. an der RWTH Aachen

     

    Reinventing Retail – Onmnichannel made easy
    Udo Latino, Geschäftsführer brodos.net GmbH

     

    Mehr Transparenz im Agrarhandel mit Data Sharing
    Stephanie Leß, Leiterin Marketing & PR, Agrando

     

    Podiumsdiskussion

     

FF 2019 - Becker, IFH

Mittwoch,

10:00 -
11:15

B2B-Commerce im Plattformzeitalter

Welche B2B-Geschäftsmodelle im digitalen Plattformzeitalter Bestand haben

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Gero BeckerSenior Projektmanager, ECC Köln, IFH Köln GmbH

     

    Klassische B2B-Handelsmodelle, deren Wertangebot die Aggregation von Angebot und Nachfrage ist und deren Erlösströme sich in Handelsmargen erschöpfen, werden es im digitalen Plattformzeitalter zunehmend schwer haben. Digitale Plattformen sind schlicht besser und kostengünstiger in der Lage, effiziente Marktmechanismen zu gewährleisten. Für Multi-Channel-Anbieter wird es daher immer entscheidender, sich mit zusätzlichen Services vom reinen Handelsmodell abzugrenzen. Das Forum zeigt, was B2B-Anbieter berücksichtigen müssen, um zukünftig in der Customer Journey relevant zu bleiben.

     

     

    10:00 – 10:20 Uhr
    Customer Journey im B2B und die Bedeutung von Plattformen
    Gero Becker

     

    10:20 – 10:40 Uhr
    ROOBEO - Es wird Zeit für Digitalisierung in der Baustoffbranche
    Michél-Philipp Maruhn, Gründer & CEO, ROOBEO GmbH

     

    10:40 – 11:00 Uhr
    Die Wirtschaftsmacht von nebenan … wacht auf
    Mirco Grübel, Gründer & CEO, Myster GmbH

     

    11:00 – 11:15 Uhr
    Podiumsdiskussion zu Plattformen im B2B
    Gero Becker, Michél-Philipp Maruhn, Mirco Grübel

     

FF 2019 - Vallee, VuP

Mittwoch,

14:30 -
15:45

Vom Fulfillment zum Omnichannel-Handel

Wie Händler sich schrittweise auf den Weg machen können

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Prof. Dr. Franz ValléeWissenschaftlicher Leiter, VuP GmbH, Vallée und Partner, Logistik & IT Beratung, Münster

     

    Der Kundennutzen muss heute radikal in den Focus rücken, Händler müssen ein nahtloses Kundenerlebnis ermöglichen. Der Kunde hat Berührungspunkten mit Retailern und deren Marken über die Stationen Pre-Sales, Verfügbarkeit der Ware, Beratung, Auswahl, Zahlung, Lieferung, After-Sales und Retouren. All diese Prozessschritte muss der Händler so gestalten, dass der Kunde den Händler nicht wechselt und der Kundenwunsch nach Komfort, Schnelligkeit und Transparenz erfüllt wird. Doch was bedeutet dies für die Material- und Informationsflüsse? Wie ermittle ich sinnvolle Bedarfsprognosen, wie gestalte ich sinnvoll die Bestände? Kann ich sinnvoll mit einem Dienstleister zusammenarbeiten? Wie können neue Technologien hier unterstützen?

     

     

    14:30 – 14:50 Uhr
    Omnichannel Retailing: Ein Überblick
    Prof. Dr. Franz Vallée

     

    14:50 – 15:10 Uhr
    Omnichannel Konzept bei Ernsting´s family
    Bastian Welsing, Leiter Logistikkoordination, Ernsting´s family GmbH & Co. KG

     

    15:10 – 15:25 Uhr
    Omnichannel: Geschwindigkeit, Transparenz & Veränderung der logistischen Warenströme aus Sicht eines Logistikdienstleisters
    Vanessa Kreutz, BLG Handelslogistik GmbH & Co. KG

     

    15:25 – 15:40 Uhr
    Wie plane ich die Bedarfe richtig?
    Sebastian Rieder, Beta Fashion

     

    15:40 – 15:45 Uhr
    Zeit für Fragen

     

FF 2019 - Atzberger, EHI

Donnerstag,

10:00 -
11:15

Roboter machen mobil

Status und Entwicklungsperspektiven von KI und Robotik in der Logistik

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsleitung, EHI Retail Institute, Köln

     

    Die Speerspitzen dieser Entwicklung liegen derzeit im Kundenservice und in der Logistik. Dabei ist schon absehbar, dass sich in nicht allzu ferner Zukunft deutlich komplexere und damit für den Handel wertstiftendere Verrichtungen und Prozesse abbilden lassen – sei es die Inventur oder die Regalverräumung, der mobile Shoppingassistent oder die Last-Mile-Drohne. Dabei werden sich Pure Player ein Duell mit Omnichannel-Händlern liefern: Ausgang offen. Der Handel steht also erneut vor einer großen Hürde und Herausforderung! Wo anfangen, was sein lassen?

     

     

    281 Tage Gisela im Bikini – ein Erfahrungsbericht
    Matthias Krinke, Geschäftsführer, pi4 robotics

     

    Robotik in der Einzelhandelsfiliale – Anforderungen und Herausforderungen
    Jonas Reiling, Technologiemanager Filiallogistik, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG

     

    Linde Robotics – Wie fahrerlose Transportsysteme Handelsprozesse unterstützen
    Matthias Merz, Senior Director Software Solutions LMH EMEA Linde Material Handling GmbH

     

    Podiumsdiskussion
    Mit den Referenten, Marco Atzberger, EHI und Jan-Andreas Daske, Leiter Business Development, Salt Solutions AG

     

FF 2019 - Pieringer, LH

Donnerstag,

14:00 -
15:15

Retourenlogistik: Das Beste aus Rücksendungen machen

Wie man mit dem passenden Retourenmanagement punkten kann

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Matthias Pieringer, Chefredakteur, LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München

     

    Unternehmen, die sich im Online- und Omnichannel-Handel nicht zielgerichtet mit dem Thema Retouren auseinandersetzen, riskieren den Geschäftserfolg. Durch ein ganzheitliches Retourenmanagement jedoch können Händler – oder auch die für sie tätigen Logistikdienstleister – sowohl Rücksendungen bestmöglich abwickeln, als auch von vornherein vermeiden. Experten aus Handel und Logistikdienstleistung berichten über aktuelle Entwicklungen und erklären, wie man in der Logistikpraxis mit dem passenden Retourenmanagement punkten kann.

     

     

    14:00 – 14:05 Uhr
    Begrüßung und Einführung
    Matthias Pieringer

     

    14:05 – 14:15 Uhr
    Impulse aus der Forschung für die Praxis
    Jennifer Beuth, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Intralogistik & - IT Planung, Fraunhofer IML

     

    14:15 – 14:25 Uhr
    Retouren, das ungeliebte Stiefkind – Herausforderungen für Handel und Fulfillment
    Christian Balzer, COO Consumer Products, Arvato SCM Solutions (bewusst ohne GmbH)

     

    14:25 – 14:35 Uhr
    Einfache Retourenlösungen: Die Kundenanforderungen im Mittelpunkt
    Martin Borelius, Division Manager Sales, Hermes Germany GmbH

     

    14:35 – 14:45 Uhr
    Fashionlogistik: Effiziente Retourenprozesse bei Outfittery
    Michael Anspach, COO, Outfittery GmbH

     

    14:45 – 15:15 Uhr
    Diskussionsrunde mit allen Referenten