Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Fachforen LogiMAT 2020

Hochkarätige Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren über die wichtigsten Themen und neuesten Trends der innerbetrieblichen Logistik auf Vortragsflächen inmitten der Messehallen.

 

>> Zu den Forum Innovationen der LogiMAT 2020

 

Nicht "Fach-Chinesisch" sondern praxisnahe Wissensvermittlung auf Kongressniveau für Strategen und Praktiker aus Beschaffung, Produktion, Lager und Versand steht im Vordergrund.

 

>> Zu den Live-Events der LogiMAT 2020

Eröffnung und Preisverleihung

Dienstag,

09:30 -
10:30

Eröffnung und Preisverleihung

INTRALOGISTIK AUS ERSTER HAND - Visionen – Innovationen – Lösungen

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • INTRALOGISTIK AUS ERSTER HAND
    Visionen – Innovationen – Lösungen

    LogiMAT
    Offizielle Eröffnung der Messe LogiMAT
    durch Michael Ruchty, Messeleiter LogiMAT Stuttgart, EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München

     
  • Mensch wo bleibst Du? Wenn Maschinen intelligenter werden ...

    Impulsvortrag: Karsten Zimmer, Spezialist für Datensicherheit, EDV Sachverständigen & IT-Forensikbüro

     

    Gefahren wie CyberWar im Lagerhaus wenn Viren und Co die Kontrolle übernehmen sowie Risiken beim Einsatz von KI gehören heute leider auch zur bitteren Realität. IT Forensiker und Ethical Hacker Karsten Zimmer arbeitet als Spezialist für Datensicherheit eng mit dem Bundeskriminalamt oder den europäischen Behörden zusammen. Neu hinzugerufen wurde er als Sachverständiger im parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Landtages in NRW. Er gibt mit praktischen Beispielen bis hin zur Demonstration von erstaunlichen Effekten exklusiv Einblick wie sich Unternehmen diesen Risiken entgegenstellen können.

     
  • Preisverleihung – Bestes Produkt 2020

    Laudatio: Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner, Ordinarius des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München

     

    Seien Sie live dabei, wenn der renommierte Preis „Bestes Produkt 2020“ in den drei Kategorien
    Software, Kommunikation, IT“,
    Kommissionier-, Förder-, Hebe-, Lagertechnik“ und
    „Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung

    vergeben wird!

     

FF 2020 - ten Hompel, F-IML

Dienstag,

11:00 -
12:15

Silicon Economy – Es geht ums Ganze

Digitalisierung, KI, AGV-Schwärme – wo geht die Reise hin?

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel, Geschäftsführender Institutsleiter Fraunhofer IML, Ordinarius des FLW, Technische Universität Dortmund

     

    In der Intralogistik werden Digitalisierung und Künstliche Intelligenz als Erstes durchbrechen. Schwärme autonomer AGV, die sich selbst organisieren, mit ihren Plattformen verbinden und ihre Fahrten per Blockchain bezahlen, werden zum Sinnbild der kommenden Silicon Economy in der Intralogistik. Es entstehen neue Geschäftsmodelle, die offene und föderale Ecosysteme, Kooperationen mit der Industrie und Coopetition mit Marktbegleitern erfordern. Über diese Hypothesen wird im Forum diskutiert.

     

    11:00 – 11:15 Uhr
    Auf dem Weg zur Silicon Economy
    Einführung in das Thema
    Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel

     

    11:15 – 11:30 Uhr
    C-Level internationale Intralogistik

     

    11:30 – 11:45 Uhr
    AGV Schwärme – das Ende klassischer Intralogistik?
    Fabian Rusitschka, gf. Gesellschafter arculus GmbH

     

    11:45 – 12:15 Uhr
    Podiumsdiskussion

     

FF 2020 - Fottner, fml TU

Dienstag,

14:45 -
16:00

Mensch & Maschine: Die Zukunft flexibler Logistik

Wie Mensch und Maschine intelligent zusammenarbeiten

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Modertion: Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner, Ordinarius am Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml), Technische Universität München (TUM), Garching bei München

     

    Ein reibungsloses Zusammenspiel von Mensch und Maschine bildet einen der Grundgedanken der Industrie 4.0. Ausgehend von einer zunehmenden Variantenvielfalt und einem steigenden Kosten- sowie Zeitdruck nehmen die Anforderungen an Logistiksystemen allerdings stetig zu. Aktuelle Technologien sowie intuitive Bedienkonzepte bieten neue Freiheit, die Arbeitsplätze der Zukunft auch in Hinblick auf eine sich wandelnde Gesellschaft zu gestalten. Wie Assistenzsysteme den Menschen unterstützen und dadurch unter anderem Fehler reduzieren, erläutern im Rahmen des Forums Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft.

     

    Einführung und Moderation
    Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner

     

    Keynote 1: Optimierung im Spannungsfeld von Automatisierung und Flexibilität
    Prof. Dr.-Ing. Jan Furmans, Institutsleiter, Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme, Karlsruher Institut für Technologie

     

    Keynote 2: Wie moderne Technologien die Arbeitswelt des Menschen verbessern
    Leonhard Feiner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Technische Universität München

     

    Podiumsdiskussion mit folgenden weiteren Teilnehmern:

    • Arnold Vetter, Geschäftsführer, Vetter Industrie GmbH
    • Michael Schedlbauer, TGW Logistics Group GmbH
    • Andreas Wilde, Product Manager Connectivity, Vemcon GmbH

     

    Fazit und Verabschiedung
    Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner

     

FF 2020 - Bohlmann, 3p

Mittwoch,

10:00 -
11:15

Start-IN – Supply Chain Management innovieren

Die Kultur als kritischer Erfolgsfaktor

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderatorin: Bettina Bohlmann, Start-In Guide, 3p procurement branding GmbH, Düsseldorf. Mitwirkende auf dem Supply-Chain-Gipfel EXCHAiNGE 2020

     

    Viele Unternehmen agieren noch nach dem Glaubenssatz, dass Ihnen Abschottung und ein Investment in Technik & Materialien einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil bieten. Doch die Realität zeigt, dass Produkte, Prozesse, ja sogar Wissen kopierbar und immer schneller überholt sind. Der entscheidende Erfolgsfaktor dagegen ist eine einzigartige (eigene) Unternehmenskultur & Vernetzung zu (er-)schaffen. Wie man Innovationsbarrieren überwindet und den Transformationsprozess einläutet und führt diskutiert die erfahrene Change-Expertin Bettina Bohlmann mit anderen Vordenkern aus der Unternehmenspraxis.

     

FF 2020 - Kortschak, FHE

Mittwoch,

14:30 -
15:45

Lageroptimierung geht über Digitalisierung hinaus

Alle Einflussfaktoren bei der Optimierung einbeziehen

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Prof. Dr. Dr. Bernd H. Kortschak, Inhaber des Lehrstuhls Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Logistik, Fachhochschule Erfurt

     

    Die Fortschritte in der EDV und bei der IT-Anwendung haben dem Anschein nach die Lagerplanung stark vereinfacht. Auf dem verfügbaren Grund wird mit CAD-Unterstützung der verfügbare Platz maximal ausgenutzt und danach der Lagerbetrieb mit Computerunterstützung optimiert. Doch diese Vorgangsweise berücksichtigt weder die Funktion des Lagers in der Supply Chain noch die Besonderheit des Lagerguts und die Märkte. Wertigkeit des Gutes, der Lieferservice, Platzverhältnisse, das Absatzvolumen, etc sind gewichtige Einflussfaktoren, die in die Lagerplanung und den -betrieb integriert werden sollten.

     

    14:30 – 14.35 Uhr
    Begrüßung
    Prof. Dr. Dr. Bernd H, Kortschak

     

    14:35 – 14:55 Uhr
    Erst lean, dann digital!
    Dipl.-Kfm. Paul Lemoine, Position, Firma

     

    14:55 – 15:25 Uhr
    Der Algorithmus – Kern jeder Digitalisierung
    Claudius Borgmann, Director Global Supply Chain, Viskase Companies Inc., Lombard (Il) Walsroder Casings GmbH

     

    15:25 – 15:45 Uhr
    Schlechter Prozess digitalisiert? => Ergibt einen schlechten digitalisierten Prozess
    Prof. Dr. Dr. Bernd H. Kortschak

     

FF 2020 - Schmidt, VDI

Donnerstag,

10:00 -
11:15

Digitale Zwillinge in der Inbetriebnahme

Virtuelle Entwicklungsumgebungen für Logistiksysteme

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Dr.-Ing. habil. Thorsten Schmidt, VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL) und Inhaber der Professur für Technische Logistik an der TU Dresden

     

    Langwierige und fehlerbehaftete Inbetriebnahmen automatischer Logistiksysteme gehören inzwischen der Vergangenheit an. Heutzutage werden digitale Zwillinge zur Absicherung der Entwicklung von logistischen IT-Systemen erfolgreich genutzt. Durch eine Echtzeit-Kopplung der realen IT-Systeme mit Simulationsmodellen werden virtuelle Testumgebungen geschaffen, die frühzeitige und umfassende Qualitätsabsicherungen der Steuerungssysteme von Anlagen und Komponenten der Intralogistik ermöglichen. Im Fachforum wird die VDI-Richtlinie 4497 zur Emulation vorgestellt, die in Kürze erscheint.

     

    10:00 – 10:10 Uhr
    Einführung und Moderation
    Prof. Dr.-Ing. habil. Thorsten Schmidt

     

    10:10 – 10:30 Uhr
    Einsatz von simulationsgestützten Testumgebungen – Die neue VDI-Richtlinie zur Emulation

    Dipl.-Ing. Mathias Bös, Geschäftsführer, SDZ GmbH

     

    10:30 – 10:45 Uhr
    Sichere Inbetriebnahme komplexer Logistiksysteme – Erfahrungsbericht eines Anlagenherstellers
    Dr.-Ing. Ralf Lüning, Geschäftsführer, Unitechnik Systems GmbH

     

    10:45 – 11:00 Uhr
    Nutzen und Grenzen der Emulation im Abnahmeprozess – Erfahrungsbericht eines Betreibers

    Dipl.-Ing. Eike-Niklas Jung, Bereichsleiter TP, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG

     

    11:00 – 11:15 Uhr
    Offene Diskussion

     

FF 2020 - Jacobi, EC

Donnerstag,

14:00 -
15:15

Logistics Excellence

Mit intelligenten Prozessen nachhaltig Kosten senken

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Dr. Christian Jacobi, Geschäftsführer, EffizienzCluster Management GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter agiplan GmbH, Mülheim an der Ruhr

     

    Die Digitalisierung und die Automatisierung verändern die Intralogistik nachhaltig und sorgen nicht nur für zusätzliche Effizienz und Flexibilität, sondern sind Anlass dafür, die logistischen Strukturen im Unternehmen auf den Prüfstand zu stellen. Mit umfassenden Prozess- und Systemoptimierungen werden z. B. analoge Geschäftsmodelle und historisch gewachsene Abläufe weiterentwickelt. Im Forum erläutern Branchenexperten, wie in einer effektiven Organisation Logistiknetze und Prozesse umfassend optimiert, digitale Tools gezielt eingesetzt, Kosten gesenkt und damit Wachstum gesichert werden.

     

    Teilnehmer

    • Sebastian Meinel, Leiter Finanzen und Recht, Emil Löffelhardt GmbH & Co. KG
    • Michael Müller, CEO, Die lila Logistik AG
    • Dr.-Ing. Giovanni Prestifilippo, Geschäftsführer, PSI Logistics GmbH
    • Nic Steller, Project Manager Logistik, agiplan GmbH
     
Werbung