Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Fachforen LogiMAT 2019

Hochkarätige Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren über die wichtigsten Themen und neuesten Trends der innerbetrieblichen Logistik auf Vortragsflächen inmitten der Messehallen.

 

Nicht "Fach-Chinesisch" sondern praxisnahe Wissensvermittlung auf Kongressniveau für Strategen und Praktiker aus Beschaffung, Produktion, Lager und Versand steht im Vordergrund.

 

Eröffnung und Preisverleihung

Dienstag,

09:30 -
10:30

Eröffnung und Preisverleihung

INTRALOGISTIK AUS ERSTER HAND - Intelligent – Effizient – Innovativ

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • INTRALOGISTIK AUS ERSTER HAND
    Intelligent – Effizient – Innovativ

    LogiMAT
    Offizielle Eröffnung der Messe LogiMAT mit TradeWorld
    durch Michael Ruchty, Messeleiter LogiMAT Stuttgart, EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH, München

     
  • Impulsvortrag: Künstliche Intelligenz. Wann übernehmen die Maschinen?

    Impulsvortrag: Prof. em. Dr. Klaus Mainzer, Mathematiker und Philosoph, Gründungsdirektor des Munich Center for Technology in Society (MCTS), Technische Universität München, internationaler Buchautor

    Er untersucht die Grundlagen des Machine learning, seine Möglichkeiten und Grenzen, und beschäftigt sich mit Zukunftsperspektiven von Deutschland und Europa im globalen Wettstreit der Digitalisierung.

     
  • Preisverleihung – Bestes Produkt 2019

     

    Laudatio: Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner, Ordinarius des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München

     

    Seien Sie live dabei, wenn der renommierte Preis „Bestes Produkt 2019“ in den drei Kategorien
    Software, Kommunikation, IT“,
    Kommissionier-, Förder-, Hebe-, Lagertechnik“ und
    „Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung

    vergeben wird!

     

FF 2019 - ten Hompel, F-IML

Dienstag,

11:00 -
12:15

Alles ist algorithmierbar – außer unserer Zukunft

Die Intralogistik mit verteilter KI auf dem Weg zur Plattformökonomie

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel, Geschäftsführender Institutsleiter Fraunhofer IML, Ordinarius des FLW, Technische Universität Dortmund

     

    Die zentrale Hypothese in Zeiten künstlicher Intelligenz könnte lauten: Alle Prozesse, die algorithmierbar sind, werden algorithmiert – alle intralogistischen Prozesse sind algorithmierbar. Es entsteht eine neue Welt, in der Algorithmen verhandeln, Blockchains Geld- und Warenströme sichern und Verfahren künstlicher Intelligenz über den Erfolg in einer kommenden Plattformökonomie entscheiden. Dieser Weg scheint vorgezeichnet, da alle Technologie vorhanden ist: Vom IoT Device mit 10 Jahren Batterielaufzeit über die Netze (5G, NB IoT et al.) bis zur hoch skalierenden Plattform, auf der sich Millionen von Usern treffen.

     

    11:00 – 11:15 Uhr
    Einführung: Künstliche Intelligenz vom Sensor bis zur Plattform
    Prof. Dr. Dr. h. c. Michael ten Hompel

     

    11:15 – 11:30 Uhr
    Das wahre Internet der Dinge
    Dr. Ingo Hofacker, Senior Vice President Internet-of-Things, T-Systems Digital Division

     

    11:30 – 11:45 Uhr
    Blockchain und Smart Contracting
    Prof. Dr. Michael Henke, Institutsleiter Fraunhofer IML, Lehrstuhl LFO der TU Dortmund

     

    11:45 – 12:00 Uhr
    Plattformökonomie in der Logistik
    Andreas Trautmann, CEO, Logata Digital Solution GmbH

     

    12:00 – 12:30 Uhr
    Diskussion

     

FF 2019 - Wittmann, ibi

Dienstag,

11:00 -
12:15

Herausforderung B2B-E-Commerce

Im Spannungsfeld von Innovation und Routine

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Dr. Georg Wittmann, Research Director,
    ibi research an der Universität Regensburg

     

    Die Digitalisierung macht auch vor Herstellern und dem Großhandel in Deutschland nicht halt. Für die Zukunft erwarten Experten eine weitere Verlagerung betrieblicher Beschaffungsprozesse in das Internet. Wer im B2B-E-Commerce erfolgreich sein will, muss dabei jedoch einige Themen berücksichtigen, die aus dem Geschäft mit Konsumenten kaum bekannt sind. Erfahrene Praktiker berichten in spannenden Fachvorträgen über die Chancen und Herausforderungen des digitalen Handels im Bereich B2B und Großhandel. Sie zeigen Entwicklungen und Veränderungen auf, die sich durch die Digitalisierung der Wertschöpfungskette ergeben. Anschaulich und praxisnah erfahren die Zuhörer, wie sie den E-Commerce für ihr Geschäftsmodell nutzen können und welche technischen Unterstützungsmöglichkeiten es gibt.

     

     

    11:00 – 11:15 Uhr
    Begrüßung und Impulsvortrag „Herausforderungen des B2B-E-Commerce – eine Bestandsaufnahme“
    Dr. Georg Wittmann, Research Director

     

    11:15 – 11:40 Uhr
    Infrastruktur für den B2B-E-Commerce
    N.N.

     

    11:40 – 12:00 Uhr
    Zahlungsabwicklung und Risikomanagement im B2B-E-Commerce
    N.N.

     

    12:00 – 12:10 Uhr
    Fragen- und Diskussionsrunde
    Dr. Georg Wittmann, Research Director

     

    12:10 – 12:15 Uhr
    Ende und Zusammenfassung
    Dr. Georg Wittmann, Research Director

     

FF 2019 - Lehmann, LH

Dienstag,

11:30 -
12:45

Verpackungslogistik: Geht das auch nachhaltig?

Wie Verpacker ihre Prozessketten optimieren können

  • Deutsch
Halle 4
Forum C
  • Moderation: Sandra Lehmann, Redakteurin LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München

     

    Nachhaltigkeit ist aktuell Trendthema Nummer eins in der Verpackungswirtschaft. Getrieben durch das neue Verpackungsgesetz und das geplante Plastikverbot der EU sind immer mehr Verpacker und Logistikdienstleister in Zugzwang, ihre Prozesskette nachhaltiger zu gestalten. Dazu bietet der Markt bereits Lösungen wie umweltfreundliche Materialien und Verpackungsverfahren oder verbesserte Recyclingprozesse. Wie der Verpackungsbereich von den Innovationen profitieren kann und an welchen Stellschrauben Unternehmen drehen können, erläutern im Rahmen des Forums Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft.

     

     

    11:30 – 11:40 Uhr
    N.N.
    N.N

     

    11:40 – 11:50 Uhr
    NExtCOMbag – Die neue Generation der E-Commerce-Verpackung
    Karl Warmulla, Mitglied der Geschäftsleitung, Dr. Thomas + Partner (TUP) GmbH & Co. KG

     

    11:50 – 12:00 Uhr
    Die nachhaltige Mehrweg-Verpackung, Betrachtung des Lebenszyklus bis zur Wiedergeburt
    Oliver van Neerven, Projektmanager, Walther Faltsysteme GmbH

     

    12:00 – 12:10 Uhr
    N.N
    N.N

     

    12:10 – 12:30 Uhr
    Podiumsdiskussion

     

FF 2019 - Jacobi, ECLR

Dienstag,

13:00 -
14:15

Automatisch auf der Überholspur?

Chancen und Grenzen der Automatisierung

  • Deutsch
Halle 3
Forum B
  • Moderation: Dr. Christian Jacobi, Geschäftsführer, EffizienzCluster Management GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter agiplan GmbH, Mülheim an der Ruhr

     

    Ob künstliche Intelligenz, Robotics oder Autonomisierung: Die Digitalisierung durchdringt die Intralogistik immer weiter. Damit bieten sich neue Chancen Geschäftsmodelle und analoge Abläufe weiterzuentwickeln. Doch welchen Mehrwert haben die digitalen Innovationen für den Mittelstand? Wie können neue Technologien bestmöglich implementiert werden? Und ab wann lohnt sich Automatisierung und wo liegen ihre Grenzen?
    Im Fachforum berichten Experten aus der Intralogistik über ihre positiven wie negativen Erfahrungen ebenso wie über die neuen Herausforderungen in der Digitalen Transformation.

     

     

    13:00 – 13:20 Uhr
    Begrüßung und Einführung
    Dr. Christian Jacobi

     

    Impulsvortrag:
    Prof. Dr-Ing. Johannes Fottner, Ordinarius des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München


    Kurzstatements und Podiumsdiskussion:

    • Dr. Christian E. Baur, COO Swisslog-Gruppe & CEO Swisslog Logistics Automation, Buchs/Aarau
    • Peter Bimmermann , Geschäftsführer, AutoStore System GmbH, Mönchengladbach
    • Dr. Volker Jungbluth, Geschäftsführer, KARDEX Software GmbH, Rülzheim
    • Prof. Dr-Ing. Johannes Fottner, Ordinarius des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München
     

FF 2019 - Altes, AIM

Dienstag,

14:30 -
15:45

AutoID als Enabler der Digitalen Transformation

Die Digitalisierung der Supply Chain und Security

  • Deutsch
Halle 4
Forum C
  • Moderation: Peter Altes, Geschäftsführer, AIM-D e. V., Lampertheim

     

    Produktion, Supply Chain und Logistik befinden sich mitten im Prozess der Digitalen Transformation und wachsen immer enger zusammen. Systeme der automatischen Identifikation (AutoID) sind Grundlage dieses Prozesses und der Kommunikation zwischen Mensch, Maschine und Objekten. Eine Integration mit den Softwaresystemen, die Cloud-Anbindung (IoT) und mithin insbesondere Security sind zentrale Herausforderungen. Die AIM-Experten zeigen und erklären Ihnen den Beitrag von AutoID für die Digitale Transformation und somit für eine effizientere Steuerung und Optimierung von Unternehmensprozessen.

     

     

    14:30 – 14:35 Uhr
    Einführung und Moderation
    Peter Altes

     

    14:35 – 14:50 Uhr
    Industrial Security als Grundbaustein für Logistik 4.0 und Industrie 4.0!
    Martin Zappe, Business Unit Manager, Business Unit Industrial Engineering, ICS AG

     

    14:50 – 15:05 Uhr
    Label Cloud: Der schnellste Weg, Ihre Etikettierung digital sicher zu transformieren
    Sebastian Loska, Product & Enterprise Marketing Director, NiceLabel Germany GmbH

     

    15:05 – 15:20 Uhr
    Druckqualität der Codes – und: Schnelle Logistik (z. B. Verteilanlagen für Pakete) und den Einfluss der Druckqualität auf die Leseraten
    Wilfried Weigelt, Head of Department Barcode Verifier, REA Elektronik GmbH

     

    15:20 – 15:35 Uhr
    Managing a Distributed Inventory
    Stephen Howells, Senior Director of Product Marketing, SMARTRAC Technology Group

     

    15:35 – 15:45 Uhr
    Fragen und Diskussion

     

FF 2019 - Osterhoff, FTS

Dienstag,

14:30 -
15:45

Erfolgreiche FTS-Projekte

Konkrete Hilfestellungen für Indoor- und Outdoor-Anwendungen

  • Deutsch
Halle 9
Forum E
  • Moderation: Waldemar Osterhoff, Senior Consultant Forum-FTS GmbH, Voerde

     

    FTS-Projekte sind meist komplex und anspruchsvoll. Innovative Technologien und erfahrenes Projektmanagement müssen geeignet kombiniert werden. Es werden konkrete Hinweise für eine vereinfachte, zielgerechte Planung von FTS beim Einsatz im Innen- und Außenbereich gegeben.
    Der erste Vortrag zielt mit einem Baukastensystem für FTF auf die Forderung des Marktes nach Standardisierung. Der zweite Vortrag beschäftigt sich mit den technischen Besonderheiten in Outdoor-Projekten. Der dritte Vortrag nennt die 10 Schlüsselfaktoren für erfolgreiche FTS-Projekte

     

FF 2019 - Fottner, fml TU

Dienstag,

14:45 -
16:00

Routenzug 4.0 – Revolution oder Evolution?

Ansätze für autonome und flexible Versorgungsprozesse

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Modertion: Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner, Ordinarius des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München

     

    Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsbestrebungen fokussieren die Autonomisierung und Dynamisierung von Routenzugsystemen. Das Forum greift unterschiedliche Ansätze auf und diskutiert deren Potenzial für die Produktionsversorgung von morgen. Unter anderem wird auf die automatische Aufnahme und Abgabe von Ladungsträgern, die Bedeutung der Vernetzung innerhalb der intelligenten Logistikkette sowie die dynamische Routenplanung und -steuerung eingegangen. Dabei werden sowohl die wirtschaftlichen Aspekte betrachtet, als auch Auswirkungen auf die technische Systemgestaltung adressiert.

     

     

    14:45 – 14:50 Uhr
    Begrüßung, Vorstellung, Einführung
    Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner

     

    14:50 – 15:10 Uhr
    Keynote zum Thema „Routenzug 4.0 – Revolution oder Evolution?
    Fabian Hormes, M. Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München

     

    15:10 – 15:20 Uhr
    Eingangsstatements der Teilnehmer

    • Dr.-Ing. Eva Klenk, selbstständige Unternehmensberaterin
    • Christian Zerbes, Flexus AG, Teamleitung Transportleitsysteme
    • Benjamin Albrecht, Jungheinrich Logistiksysteme GmbH, Projektleiter Materialflusslösungen
    • Fabian Hormes, M. Sc., Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München
    • Marco Prueglmeier, Projektleiter Innovationen und Industrie 4.0 in der Logistik, BMW AG

     

    15:20 – 15:55 Uhr
    Podiumsdiskussion

     

    15:55 – 16:00 Uhr
    Zusammenfassendes Fazit und Verabschiedung
    Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner

     

FF 2019 - Miosga, BITKOM

Dienstag,

14:45 -
16:00

Digitalisierung bringt Transparenz in die Handelslogistik

Wie digitale Technologien Ressourcen optimieren

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Julia Miosga, Bereichsleiterin Handel und Logistik, Bitkom e.V.

     

    In der Handelslogistik werden durch den sinnstiftenden Einsatz zum Beispiel von Smart Data, Artificial Intelligence, Blockchain, effektives Routenmanagement, Tracking und Tracing-Ressourcen gefördert. Transparenz sorgt zum einen für mehr Informationen bei den Verbrauchern aber auch einen besseren personalisierten Service für die Kunden. Auch im operativen Geschäft innerhalb der Unternehmen sowie ihren Geschäftspartnern helfen digitale Technologien, Routen zu optimieren, Flotten zu warten, Kosten zu senken, nachhaltig zu planen, Rohstoffe zu sparen und Umsätze zu steigen.

     

     

    5G für das IoT der Logistik: eine Anwendungsfallanalyse
    Anne Bernardy, Fachgruppe Informationstechnologiemanagement im Informationsmanagement FIR e.V. an der RWTH Aachen

     

    Reinventing Retail – Onmnichannel made easy
    Udo Latino, Geschäftsführer brodos.net GmbH

     

    Mehr Transparenz im Agrarhandel mit Data Sharing
    Stephanie Leß, Leiterin Marketing & PR, Agrando

     

    Podiumsdiskussion