Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Fachforen LogiMAT 2019

Hochkarätige Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren über die wichtigsten Themen und neuesten Trends der innerbetrieblichen Logistik auf Vortragsflächen inmitten der Messehallen.

 

Nicht "Fach-Chinesisch" sondern praxisnahe Wissensvermittlung auf Kongressniveau für Strategen und Praktiker aus Beschaffung, Produktion, Lager und Versand steht im Vordergrund.

 

FF 2019 - Haeffs, VDI

Donnerstag,

10:00 -
11:15

Produktionsversorgung der Zukunft

Technikentwicklung ermöglicht neuartige, effizientere Systeme

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Jean Haeffs, Geschäftsführer, VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL), Düsseldorf

     

    Der technische Fortschritt in Bereichen wie Sensortechnik, Algorithmen der Bilderkennung, autonome Fahrzeuge und Kommunikation schreitet rasch voran. Die Leistungsfähigkeit dieser Komponenten steigt kontinuierlich, die Preise sinken. Beide Aspekte führen zur Erschließung neuer wirtschaftlicher Einsatzmöglichkeiten auch in der Produktionsversorgung. Die Aufgabe der Zukunft ist es, diese Komponenten sinnvoll zu effizienteren und wirtschaftlicheren Gesamtsystemen zu kombinieren. Neben den Fragen der technischen Integration sind hier neue Planungsverfahren zu entwickeln, die diesen Herausforderungen gerecht werden.

     

     

    10:00 – 10:20 Uhr
    Produktionsversorgung – Konzeptübersicht und Stand der Planungsansätze
    Lydia Wildraut / Prof. Dr.-Ing. Ulrich Stache, Fachgebiet „Logistik für Produktionsunternehmen“, Universität Siegen

     

    10:20 – 10:40 Uhr
    „Produktionsversorgung – manuell versus autonom oder nur teilautonom?“
    Frank Heptner, Senior Director Consultancy and Projects Intralogistics Solutions, Linde Material Handling GmbH

     

    10:40 – 11:00 Uhr
    „Datenflut in der Produktionslogistik – Potentiale und Fallstricke für die Planung“
    David Wustmann, Bereichsleiter Logistiksoftware, Logsol GmbH

     

    11:00 – 11:15 Uhr
    Podiumsdiskussion

     

FF 2019 - Kortschak, FHE

Donnerstag,

10:00 -
11:15

Digital – fatal?

…oder Turbo für das Lager!

  • Deutsch
Halle 3
Forum B
  • Moderation: Prof. Dr. Dr. Bernd H. Kortschak, Inhaber des Lehrstuhls Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Logistik, Fachhochschule Erfurt

     

    Industrie 4.0, 5G, Echtzeit-Kommunikation, Künstliche Intelligenz, Blockchain und Algorithmen, Drohnen und Roboter – wer macht was im Lager – und warum? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um die Digitalisierung im Lager zum Erfolg zu führen? Welche funktionalen Erfordernisse lassen sich durch Digitalisierung wirtschaftlicher erfüllen? Lässt sich das heute schon abschätzen und auch (er-)rechnen? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier!

     

     

    10:00 – 10:05 Uhr
    Begrüßung und Moderation
    Prof. Dr. Dr. Bernd H. Kortschak

     

    10:05 – 10:25 Uhr
    "Grenzen und Nutzen von Algorithmen zur Warenbevorratung in Zeiten von Big Data und Digitalisierung"
    Claudius Borgmann, Director Global Supply Chain, Viskase Companies Inc.

     

    10:25 – 10:45 Uhr
    I4.0 – Rechnet sich das? – Anwendungen & Amortisation
    Maximilian Mrstik, Co-Founder & CEO D-ARIA GmbH

     

    10:45 – 11:05 Uhr
    Projekt RELOAD – Digitalisierung der Intralogistik“,
    Sinnvoller Einsatz automatisierter und manueller Wege zur Effizienzsteigerung und Flexibilisierung“
    Gernot Graebner MBA Logistics, Head of Supply Chain Management, KOMSA Kommunikation Sachsen AG

     

    11:05 – 11:15 Uhr
    Podiumsdiskussion

     

FF 2019 - Hülsmann, EffizienzCluster

Donnerstag,

10:00 -
11:15

Digitale Technologien für bessere logistische Prozesse

Wie Start-ups und Corporate Start-ins neue Ideen zu neuen Produkten entwickeln

  • Deutsch
Halle 4
Forum C
  • Moderation: Thorsten Hülsmann, Geschäftsführer, EffizienzCluster Management GmbH und Digital Hub Logistics, Dortmund

     

    Digitalteams bestehender Unternehmen, sog. Start-ins, nutzen neueste digitale Technologien zur schnellen Entwicklung neuer Produkte und Validierung mit Pilotkunden. Dabei gilt es, möglichst schnell und agil zu arbeiten. Dies bedeutet oftmals, wie ein Startup zu arbeiten, oder aber auch dezidiert mit Start-ups zusammen zu arbeiten. Das Forum zeigt anhand von jeweils einem kurzen Pitch und anschließender Diskussion, wie Start-ins und Start-ups des Digital Hub Logistics diese Herausforderung angehen.

     

FF 2019 - Lickefett, F-IPA

Donnerstag,

10:00 -
11:15

Neues aus der Smart Factory

Produktionsdaten für künstliche Intelligenz nutzen

  • Deutsch
Halle 8
Forum D
  • Moderation: Michael Lickefett, Abteilungsleiter, und Eduardo Colangelo, Projektleiter, Abteilung Fabrikplanung und Produktionsmanagement, Fraunhofer IPA, Stuttgart

     

    Produktionsdaten sind der Schatz und die Domäne für die Vernetzung bis zur Künstlichen Intelligenz im Fabrikbetrieb. Um sie zur wirkungsvollen Anwendung zu bringen sind zwei Elemente wichtig: Der sogenannte Digitale Schatten sammelt, konsolidiert und verteilt alle Daten aus der Produktion. Und Assistenzsysteme wenden die Daten aus dem digitalen Schatten an. Welche Anwendungsfälle sich daraus ergeben, zeigen wir in diesem Forum.

     

     

    10:00 – 10:25 Uhr
    Daten als Chance und Herausforderung zugleich
    Eduardo Colangelo & Michael Lickefett
     

     

    10:25 – 10:50 Uhr
    Produktivitätsverbesserung durch KI-basierte Maschinendaten-Analyse
    Thomas Hilzbrich, Projektleiter, Fabrikplanung und Produktionsmanagement, Fraunhofer IPA

     

    10:50 – 11:15 Uhr
    Analysieren statt probieren: Mit Produktionsdaten zur optimal eingestellten Maschine
    Lisa Charlotte Günther, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fabrikplanung und Produktionsmanagement, Fraunhofer IPA

     

FF 2019 - Krupp, Uni Augsburg

Donnerstag,

10:00 -
11:15

LogiPICs – Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel!

Mitarbeiterintegration durch visuelle Arbeitsanweisungen

  • Deutsch
Halle 9
Forum E
  • Moderation: Prof. Dr. Michael Krupp, Professor für Logistik und Supply Chain Management, Hochschule Augsburg, Augsburg

     

    Im Projekt „LogiPICs – Logistische Prozesse in Bildsprache“ wurde eine universelle, interkulturell verständliche Bildsprache für nicht-muttersprachlich deutsche Mitarbeiter im Lager entwickelt und getestet. Im Fachforum bekommen Sie einen Einblick in die Entwicklungsarbeit. Zudem werden konkrete Anwendungsmöglichkeiten der entstandenen Bildsprache „LogiPICs“ vorgestellt. Sehen und testen Sie das LogiPICs-System, das gezielt für den Einsatz in Lager- und Umschlaghallen prototypisch entwickelt wurde.

     

     

    10:00 – 10:15 Uhr
    Das Projekt LogiPICs
    Marjan Isakovic, M. Sc., wissenschaftlicher Mitarbeiter, HSA_ops

     

    10:15 – 10:30 Uhr
    Entstehungsprozess einer Bildsprache
    Alexandra Kornacher, M. A., wissenschaftlicher Mitarbeiterin, HSA Fakultät Gestaltung

     

    10:30 – 10:45 Uhr
    Bilder verstehen – Einblick in die Testreihen
    Martina Simon, B. Sc., wissenschaftlicher Mitarbeiterin, Fraunhofer SCS Nürnberg

     

    10:45 – 11:00 Uhr
    LogiPICs aus Sicht der Praxis
    Gianluca Crestani, Vorstand Andreas Schmid Logistik AG (angefragt)

     

    11:00 – 11:15 Uhr
    Hands on – Testen Sie das LogiPICs-System
    Prof. Michael Stoll & Alexandra Kornacher, M. A., HSA Fakultät für Gestaltung

     

FF 2019 - Atzberger, EHI

Donnerstag,

10:00 -
11:15

Roboter machen mobil

Status und Entwicklungsperspektiven von KI und Robotik in der Logistik

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Marco Atzberger, Mitglied der Geschäftsleitung, EHI Retail Institute, Köln

     

    Die Speerspitzen dieser Entwicklung liegen derzeit im Kundenservice und in der Logistik. Dabei ist schon absehbar, dass sich in nicht allzu ferner Zukunft deutlich komplexere und damit für den Handel wertstiftendere Verrichtungen und Prozesse abbilden lassen – sei es die Inventur oder die Regalverräumung, der mobile Shoppingassistent oder die Last-Mile-Drohne. Dabei werden sich Pure Player ein Duell mit Omnichannel-Händlern liefern: Ausgang offen. Der Handel steht also erneut vor einer großen Hürde und Herausforderung! Wo anfangen, was sein lassen?

     

     

    281 Tage Gisela im Bikini – ein Erfahrungsbericht
    Matthias Krinke, Geschäftsführer, pi4 robotics

     

    Robotik in der Einzelhandelsfiliale – Anforderungen und Herausforderungen
    Jonas Reiling, Technologiemanager Filiallogistik, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG

     

    Linde Robotics – Wie fahrerlose Transportsysteme Handelsprozesse unterstützen
    Matthias Merz, Senior Director Software Solutions LMH EMEA Linde Material Handling GmbH

     

    Podiumsdiskussion
    Mit den Referenten, Marco Atzberger, EHI und Jan-Andreas Daske, Leiter Business Development, Salt Solutions AG

     

FF 2019 - Henke, F-IML, Alurout

Donnerstag,

11:30 -
12:15

Deutsch-Chinesische Kooperationen in der Logistik

Herausforderungen & Chancen gemeinsamer Logistikprojekte

  • Deutsch
Halle 4
Forum C
  • Moderation: Prof. Dr. Michael Henke, Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund,
    Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner
    ,
    Ordinarius des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Fakultät für Maschinenwesen, Technische Universität München

     

    Das Forschungsprojekt ALUROUT hat zum Ziel, ein deutsch-chinesisches Alumni-Netzwerk im Bereich Logistik aufzubauen und zu etablieren. Dadurch sollen der gezielte Wissensaustausch zwischen deutschen und chinesischen Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen gefördert, Forschungsfelder identifiziert sowie gemeinsame Forschungs- und Industrieprojekte angestoßen werden. Das Forum zeigt Möglichkeiten und Herausforderungen der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern auf.

     

     

    11:30 – 11:50 Uhr
    Chancen und Herausforderungen Deutsch-Chinesischer Zusammenarbeit in der Logistik 4.0   
    Prof. Dr. Michael Henke

     

    11:50 – 12:15 Uhr
    Podiumsdiskussion

    • Prof. Dr. Michael Henke, Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
    • Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner, Lehrstuhlinhaber, Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) der TU München
    • Prof. Dr.-Ing. Dianjun Fang, Lehrstuhlinhaber, Jungheinrich-Stiftungslehrstuhl für technische Logistik am CDHK (Tongji-Universität Shanghai)
    • Industrievertreter
     

FF 2019 - Schlobach, RS Verlag

Donnerstag,

14:00 -
15:15

Gigabit-Gesellschaft: Wie vorbereitet sind wir?

Erste Schritte auf dem Weg zu Digitalisierung & Industrie 4.0

  • Deutsch
  • English
Halle 1
Forum A
  • Moderation: Hans-Joachim Schlobach, Chefredakteur BUSINESS+LOGISTIC, RS Verlag GmbH, Wien

     

    Alle sprechen von Digitalisierung und Industrie 4.0, doch kaum jemand von den gewaltigen Herausforderungen, die gar nicht einmal von den Technikern bewältigt werden müssen. Beginnend bei der Volatilität der Entwicklungen selbst, über den Fachkräftemangel bis hin zu Infrastrukturproblemen warten enorme Aufgaben auf die Gesellschaft, damit die Gigabit-Gesellschaft und Industrie 4.0 Wirklichkeit werden können. Eine Gruppe von Opinion Leadern aus Industrie und Wissenschaft diskutiert über die Herausforderungen und Lösungsansätze für das Erreichen der Gigabit-Gesellschaft und Industrie 4.0.

     

FF 2019 - Hauth, IN-BW

Donnerstag,

14:00 -
15:15

Serious Games zur Logistik

Gamification – Mensch und Industrie 4.0 finden spielend zueinander

  • Deutsch
Halle 4
Forum C
  • Moderation: Prof. Dr. Michael Hauth, Vorstandsvorsitzender des Intralogistik-Netzwerks in Baden-Württemberg e.V. und Professor für Logistik und Einkauf der Hochschule Mannheim

     

    Durch die Verwendung spieltypischer Elemente können die Einlernzeiten neuer Mitarbeiter erheblich verkürzt werden.

    • Lassen sich so auch die Motivation und damit die Produktivität bei monotonen Tätigkeiten dauerhaft fördern?
    • Gibt es Serious Games zur Logistik, die Sachverhalte aus dem realen Leben verdeutlichen und damit den Kompetenzerwerb vereinfachen?
    • Was leisten derartige Methoden in der Vermittlung von Industrie 4.0-Konzepten?

    Hier erfahren Sie, wie man das Arbeitsleben spielerisch gestaltet kann und welche Funktionen der Informationstechnik dabei eingesetzt werden können.

     

    14:00 – 14:05 Uhr
    Einführung in das Forum
    Prof. Dr. Michael Hauth

     


    14:05 – 14:30 Uhr
    Industrie 4.0 aus dem Koffer – Training und Weiterbildung spielerisch, zielgruppenspezifisch und überall verfügbar
    Barbara Schaffert, Senior Manager und Mitglied der Geschäftsleitung, LOPREX GmbH
    Dr. Jörg Pirron, Geschäftsführer, PROTEMA Unternehmensberatung GmbH

     


    14:30 – 14:50 Uhr
    Konzepte im Bereich von Gamifikation
    Lutz Schütte, Head of Corporate Logistics Engineering, PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co. KG

     


    14:50 – 15:15 Uhr
    Gamifizieren? Ja, aber wie anfangen? Spielerische Elemente in Online-Lernmodulen
    mit PowerPoint und iSpring
    Guido Hornig, lern.link GmbH

     

FF 2019 - Ullrich, Forum FTS

Donnerstag,

14:00 -
15:15

Innovative Technologien für FTS

Erfolgversprechende Entwicklungen für zukünftige mobile Systeme

  • Deutsch
Halle 9
Forum E
  • Moderation: Dr.-Ing. Günter Ullrich, Geschäftsführender Gesellschafter, Forum-FTS GmbH, Voerde

     

    Die Anforderungen an das FTS der Zukunft werden nur erfüllt werden können, wenn neue Technologien zum Einsatz kommen. Es werden drei Beispiele aufgezeigt, die große Bedeutung für zukünftige autonome Systeme haben werden.
    Der erste Vortrag handelt vom Themenschwerpunkt Energieversorgung von FTF, mit den Schwerpunkten moderner Energiespeicher und Ladeverfahren. Beim zweiten Vortrag geht es um den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). Mit neuronalen Netzen werden sowohl die Personenerkennung als auch die Gestensteuerung realisiert. Im dritten Vortrag geht es um neue flexible Methoden zur Lokalisierung von Fahrzeugen.
    Hier genügt z. B. das Scannen der Bodenoberfläche, um eine genaue Position des FTF zu berechnen.

     

FF 2019 - Pieringer, LH

Donnerstag,

14:00 -
15:15

Retourenlogistik: Das Beste aus Rücksendungen machen

Wie man mit dem passenden Retourenmanagement punkten kann

  • Deutsch
Halle 2
Forum T
  • Moderation: Matthias Pieringer, Chefredakteur, LOGISTIK HEUTE, HUSS-VERLAG GmbH, München

     

    Unternehmen, die sich im Online- und Omnichannel-Handel nicht zielgerichtet mit dem Thema Retouren auseinandersetzen, riskieren den Geschäftserfolg. Durch ein ganzheitliches Retourenmanagement jedoch können Händler – oder auch die für sie tätigen Logistikdienstleister – sowohl Rücksendungen bestmöglich abwickeln, als auch von vornherein vermeiden. Experten aus Handel und Logistikdienstleistung berichten über aktuelle Entwicklungen und erklären, wie man in der Logistikpraxis mit dem passenden Retourenmanagement punkten kann.

     

     

    14:00 – 14:05 Uhr
    Begrüßung und Einführung
    Matthias Pieringer

     

    14:05 – 14:15 Uhr
    Impulse aus der Forschung für die Praxis
    Jennifer Beuth, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Intralogistik & - IT Planung, Fraunhofer IML

     

    14:15 – 14:25 Uhr
    Retouren, das ungeliebte Stiefkind – Herausforderungen für Handel und Fulfillment
    Christian Balzer, COO Consumer Products, Arvato SCM Solutions (bewusst ohne GmbH)

     

    14:25 – 14:35 Uhr
    Einfache Retourenlösungen: Die Kundenanforderungen im Mittelpunkt
    Martin Borelius, Division Manager Sales, Hermes Germany GmbH

     

    14:35 – 14:45 Uhr
    Fashionlogistik: Effiziente Retourenprozesse bei Outfittery
    Michael Anspach, COO, Outfittery GmbH

     

    14:45 – 15:15 Uhr
    Diskussionsrunde mit allen Referenten